Keine vorab festgelegte Agenda. Keine langweiligen Vorträge. Keine Zuschauer*innen, nur Mitmacher*innen. Das sind die Schlagworte des KommunalCamp RLP, das am 18. November 2021 in Mainz stattfindet.

Die Besonderheit des Formats

Der Gutenberg Hub lädt zum Austausch ein. Die Themen des Kommunalcamps legen die Teilnehmer*innen dabei selbst fest. Es gibt keine langen Reden oder Vorträge, sondern einen aktiven Diskurs. Jede*r der Teilnehmer*innen kann sich mit einem kurzen Impuls oder einer Diskussionsrunde einbringen.

Bislang ist bereits eine Vielzahl an unterschiedlichen Sessions geplant: OZG, eGov, Smart City, digitale Bürgerdienste und Ratssitzungen oder auch digitale Bürgerbeteiligung. Die Liste der Themen ist lang und bietet für jedes Anliegen einen Gesprächskumpanen.

Wer kann teilnehmen?

Alle sind willkommen, da der Teilnehmer*innen-Kreis vollkommen offengehalten ist. Der Veranstalter verspricht, dass die Themen besonders für alle Digitalisierungs- oder eGov-Beauftragten, Amtsleiter*innen und Büroleiter*innen mit digitalem Faible, ambitionierte Verwaltungsentwickler*innen, kreative Citymanager*innen oder Wirtschaftsförderer*innen interessant ist.

Unser Part

Die herzlich digitale Stadt, IKONE DS und das Schwesternetzwerk der Digitalen Dörfer sind zum einen als Unterstützer gelistet, zum anderen mit insgesamt drei Sessions vertreten.

Unter dem Titel „Die Modellprojekte Smart Cities in RLP- Erfahrungen der Teilnehmerkommunen und Herausforderungen für interessierte Städte und Gemeinden“ teilen die IKONE-Städte Kusel, Linz am Rhein, der Eifelkreis Bitburg-Prüm und Mayen-Koblenz ihre Erfahrungen und stellen ihre Konzepte vor. Die Teilnehmer*innen erfahren, worauf man sich mit der Entscheidung einer Smart City Bewerbung einstellen sollte und wie man sich bereits im Vorfeld dafür aufstellt.

Die Vertreter der herzlich digitalen Stadt werden über die Entwicklung und Implementierung einer nachhaltigen Strategie und zukunftssicheren Infrastrukturen für alle datenbetriebenen Prozesse in der Stadtverwaltung Kaiserslautern berichten. Was die Ziele des Projekts sind und wie die weiteren Planungen aussehen, werden Herr Rainer Kadel, Stellvertretender Leiter der Stabstelle und Dr. Martin Memmel, Leiter des Smart City Livings Labs in Kaiserslautern, vorstellen.

Die Netzwerkkoordinatoren des IKONE DS und der Digitalen Dörfer stellen in ihrer Session die Vorzüge interkommunaler Zusammenarbeit in Bezug auf verschiedene Themen der Digitalisierung dar. Die Kernfrage wird dabei sein, wie Herausforderungen trotz unterschiedlicher Strukturen innerhalb der Verwaltungen trotzdem gemeinsam bewältigt werden können und welche Erfolge es zu verzeichnen gibt.

Wir freuen uns, am 18. November auf bekannte Gesichter zu treffen und freuen uns auf den Austausch.

Auf die Plätze, fertig, anmelden!

Die Teilnehmer*innen Anzahl ist begrenzt.

Weitere Sessions und Informationen unter: http://www.gutenberg-digital-hub.de/kommunalcamp-rlp/

Anmeldungen unter https://pretix.eu/GDH/kcrlp/

Zum Flyer: https://ikone-ds.de/wp-content/uploads/2021/11/KommunalCamp-RLP-Flyer.pdf